Naturparks

Naturpark Telaš─çica

Verbringen Sie einen Tag im sch├Ânsten und gr├Â├čten Naturhafen an der Adria. Erkunden Sie eine Bucht mit 13 Inseln und Inselchen, schwimmen Sie im Salzsee Mir, gehen Sie in der N├Ąhe der wilden und steilen Klippen tauchen und lassen Sie sich nicht den Ausblick vom Aussichtspunk Grpa┼í─çak entgehen. Der Duft zahlreicher mediterraner Kr├Ąuter wird Ihnen ein heilender und therapeutischer Begleiter sein.

Naturpark Velebit

Kommen Sie aus n├Ârdlicher Richtung nach Pako┼ítane, ist es am besten die Adriastra├če zu nehmen. W├Ąhrend der Fahrt werden Sie die Gelegenheit haben die magische Verbindung aus steinigem Velebit und t├╝rkisfarbenem Meer zu genie├čen. Das hundertf├╝nfzig km lange Gebirge bietet Ihnen die M├Âglichkeit zahlreicher Ausfl├╝ge. Erkunden Sie die Tiefen des Velebits in den Cerovac H├Âhlen. Die sch├Ânste Verbindung aus grauem Felsen und blauem Meer finden Sie in der Zavratnica Bucht. Einen engen Kontakt und die Koexistenz mit der Natur erm├Âglicht Ihnen der Lehrpfad Theresiana im Norden und am Fu├če der s├╝dlichen H├Ąnge des Velebits wird Sie der Lehrpfad Kudin Br├╝cke mit den wundersch├Ânen Wasserf├Ąllen des Flusses Krupa bekanntmachen, w├Ąhrend Sie auf dem Lehrpfad Starigrad ÔÇô Senj die einheimische K├╝stenvegetation erleben k├Ânnen.

Naturpark Vransko jezero

Dieser gr├Â├čte S├╝├čwassersee Kroatiens sowie der Rest der Region verf├╝gen ├╝ber eine turbulente und edle Geschichte. Einst, ein um das Mehrfache gr├Â├čerer Sumpf, wurde er durch die heroische Selbstaufopferung und Beharrlichkeit der edlen Borrelien in einen malerischen See, in einen Naturpark, verwandelt. Nebst einer Unzahl alter Meeresarme ist das gro├če Pako┼ítane- Feld Landwirtschaftsgebiet, das diese Region gro├čgezogen hat. Einige Legenden besagen, dass in den Tiefen des Sees ein schrecklicher Drache schlummert, aber was keine Legende ist, ist das ornithologische Reservat, ein nat├╝rlicher Nistplatz f├╝r Wasserv├Âgel. An sonnigen Wintertagen schaukeln bis zu 100 000 V├Âgel auf dem See und genie├čen das milde Klima und den ├ťberfluss an Nahrung. Eine F├╝lle von Fischen und Fischfang sind Alltag auf dem Vrana See. Oft werden sogar bis zu 200 kg schwere Brocken gefangen, meistens Welse.